Treffs

Die Jugendarbeit bietet verschiedene Treffs an verschiedenen Orten und für verschiedene Alterskategorien an:

Im Quartier Geissberg-Hochstrasse findet im Quartierbüro Silvana am Mittwochnachmittag ein Jugendtreff und am Freitagabend ein Mädchentreff statt. Für die Knaben gibt es freitags in Herblingen einen Bubentreff.

Für Jugendliche, die am Freitagabend etwas erleben möchten, haben wir in Feuerthalen den Moskitotreff.

Wozu? Weshalb? Warum?...

Kinder und Jugendliche sollen durch die Treffangebote darin bestärkt werden, sich selbstbewusst und selbstverantwortlich ins gesellschaftliche Leben einzubringen. Die JASH legt grossen Wert auf die Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen und ermutigt sie, ihre Wünsche und Anliegen zu äussern, bei der Planung und Gestaltung der Angebote mitzureden, mitzuwirken und Verantwortung zu übernehmen. So wird das Programm in den jeweiligen Treffs gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen gestaltet. Ihre Ideen werden in einem Monatsprogramm festgehalten, an der Treff Eingangstür angebracht, auf unsere Homepage publiziert oder per Whatsapp mitgeteilt. Durch die Mitwirkung sollen das Selbstbewusstsein, das Gefühl der Selbstwirksamkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden. Die Treffs sind niederschwellig gestaltet, das heisst die Teilnahme ist freiwillig, unverbindlich und gratis. Die JASH bietet den Kindern und Jugendlichen durch gemeinsame Aktivitäten tragfähige und belastbare Beziehungen an, in denen sie Vertrauen aufbauen können. Durch die Beziehungen zu den Kindern und Jugendlichen erhalten Mitarbeitende der JASH einen Einblick in Themen, welche sie beschäftigen. Somit können sie gezielt und altersgerecht Informationen weitergeben und damit präventiv Einfluss auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen nehmen. Die Rolle der Jugendarbeiterinnen ist einerseits die Kinder und Jugendlichen beim Prozess ihrer Freizeitgestaltung zu unterstützen und sichere Rahmenbedingungen zu ermöglichen, anderseits sie zu beraten, Ansprechperson zu sein, und sie bei ihrer Entwicklung in ihrer gesellschaftlichen Mitverantwortung anzuregen. Die JASH sieht die Entwicklung einer Geschlechtsidentität als ein zentrales Lernthema von Kindern und Jugendlichen an, setzt sich für die Lebenssituationen und Interessen von Mädchen und Jungen ein und bietet hierzu auch geschlechtsspezifische Treffangebote an.